23. Aachener Diätetik Fortbildung

Ernährungswissen auf höchstem Niveau

23. Aachener Diätetik Fortbildung vom 18. bis 20. September 2015 in der Uniklinik RWTH Aachen. Rund 1.800 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet.

Aachen, 27.07.2015 – Zum 23. Mal veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V. die Aachener Diätetik Fortbildung (ADF). Vom 18. bis 20. September vermitteln mehr als 90 Fachvorträge und Seminare aktuelles Wissen für Ernährungsfachkräfte. Schirmherr der Veranstaltung ist Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen.

Rund 80 hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis bieten Vorträge, Seminare und Diskussionen zu einem breiten Themenspektrum. „Unser Ziel ist eine qualifizierte Weiterbildung für Ernährungsfachkräfte in den unterschiedlichsten Arbeitsgebieten, um sie so in ihrem Berufsalltag zu fördern. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt die jährliche Anzahl der Tagungsbesucher. Auch dieses Jahr erwarten wir rund 1 800 Teilnehmer“, freut sich Esther Linker, Vorstandsvorsitzende des Verbands. Tagungspräsident ist Prof. Dr. Klaus-Dieter Jany, früherer Leiter des Molekularbiologischen Zentrums an der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (Max-Rubner-Institut) und Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses für Lebensmittelkontaktstoffe, Enzyme und Aromen (CEF-Panel) bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).

Umfassende Weiterbildung für Fachkräfte

Zentrale Themen der diesjährigen ADF sind unter anderem Onkologie, Geriatrie, Kinderernährung und mediterrane Ernährung. Letzteres wird als kleine Besonderheit im Festvortrag, gehalten von der Fachjournalistin und Chefredakteurin Dagmar von Cramm, aufgegriffen und bietet zusammen mit der gleichnamigen Vortragsreihe einen Einstieg in das diesjährige Symposium zum Thema „Mediterrane Diäten und modifizierte mediterrane Diäten“ unter der Leitung von PD Dr. med. Thomas Ellrott, Institut für Ernährungspsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen.

Eine Vortragsreihe zur Thematik „Kinderernährung“ füllt von Samstagvormittag bis Sonntag einen Hörsaal und umfasst mit zahlreichen Beiträgen sowohl den präventiven Bereich als auch das Gebiet der Kindererkrankungen.
Seit der ADF im vergangenen Jahr ist eine Themenreihe auch gleichzeitig Gegenstand des Tages der gesunden Ernährung im folgenden Jahr. Dieses Mal gibt die Vortragsreihe „Onkologie“ einen thematischen Ausblick auf den 19. Tag der gesunden Ernährung am 07. März 2016, veranstaltet vom VFED.

Weitere Vorträge und Seminare informieren über ernährungsrelevante Themen, wie z. B. Diabetes mellitus, Adipositas, Osteoporose, über berufsspezifische Strategien oder präsentieren Neuigkeiten aus der Industrie und Forschung. Diese Vielfalt an Beiträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten zeigen deutlich die viel geschätzte Interdisziplinarität der ADF. Die begleitende Industrieausstellung liefert interessante Produktneuheiten sowie Informationsmaterialien und Diskussionsmöglichkeiten.

Die ADF ist eine zertifizierte Veranstaltung, bei der Ernährungsfachkräfte, Ärzte und Apotheker wichtige Fortbildungspunkte für ihre berufliche Weiterbildung erwerben können.