25. VFED Kongress (Aachener Diätetik Fortbildung)

Ernährungswissen auf höchstem Niveau

25. VFED Kongress (Aachener Diätetik Fortbildung) vom 15. bis 17. September 2017 in der Uniklinik RWTH Aachen. Rund 1.800 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet.

Zum 25. Mal veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V. die Aachener Diätetik Fortbildung (ADF). Vom 15. bis 17. September vermitteln mehr als 80 Fachvorträge und Seminare aktuelles Wissen für Ernährungsfachkräfte. Die diesjährige Tagung steht unter der Schirmherrschaft von Ulla Schmidt, Bundesgesundheitsministerin a.D., MdB und Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen.

Dieses Jahr feiert der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V. sein 25-jähriges Bestehen. „Wir sind sehr stolz auf unsere 25-jährige Verbandsarbeit. Ganz besonders natürlich auf unseren jährlichen Kongress, der inzwischen zur größten Ernährungsfachtagung deutschlandweit herangewachsen ist“, so der 2. Vorstandsvorsitzende und VFED-Gründungsmitglied Axel-Günther Hugot.

Rund 75 hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis bieten Vorträge, Seminare und Diskussionen zu einem breiten Themenspektrum. „Unser Ziel ist eine qualifizierte Weiterbildung für Ernährungsfachkräfte in den unterschiedlichsten Arbeitsgebieten, um sie so in ihrem Berufsalltag zu fördern. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt die jährliche Anzahl der Tagungsbesucher. Auch dieses Jahr erwarten wir rund 1.800 Teilnehmer“, freut sich Esther Linker, Vorstandsvorsitzende des Verbands. Tagungspräsident ist Prof. Dr. Klaus-Dieter Jany, früherer Leiter des Molekularbiologischen Zentrums an der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (Max-Rubner-Institut) und Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses für Lebensmittelkontaktstoffe, Enzyme und Aromen (CEF-Panel) bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).

Umfassende Weiterbildung für Fachkräfte

Das VFED-Jubiläum haben wir zum Anlass genommen, die Ernährung unter dem Aspekt des alltäglichen Genießens zu betrachten.

Der „Genuss“ wird über die gesamte Tagung in verschiedenen Vortragsreihen aufgegriffen.

Angefangen bei der ganztägigen Vortragsreihe am Freitag „Genuss im Alltag“ über die Reihen Getränkegenuss und Obstgenuss bis hin zum Vortrag „Gourmet statt Gourmand“ und anschließend des Kräuter-Seminars am Sonntag.

Der diesjährige Festvortrag von Prof. Hanns Ullrich Marschall aus Göteborg beschäftigt sich mit dem Thema Erwartungen an die Diätbehandlung bei Fettleber.
Weitere Vorträge mit spannenden Vorträgen zum Thema Darmerkrankungen, Diabetes mellitus, Allergien, Lebensmitteln und Getränken. Ebenso ernährungspsychologische Themen wie Achtsamkeit, Genuss und Gesundheit stehen auf dem Plan.

Unter der Leitung von PD Dr. med. Thomas Ellrott vom Institut für Ernährungspsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen findet das Symposium zum Thema: „Ernährung, Gesundheit und Genuss als Widerspruch oder Synergie?“ statt. Renommierte internationale Experten aus unterschiedlichen Disziplinen sind geladen, aktuelle Erkenntnisse hierzu auszutauschen und zu diskutieren.

Die beliebte Vortragsreihe „Gastroenterologie“ wird in diesem Jahr durch zusätzliche Beiträge zu „Darmgesundheit“ und „Darmerkrankungen“ ergänzt. Hier referiert unter anderem PD Dr. med. Edmund A. Purucker zum interessanten Thema „FODMAP“.

Ein besonderes Highlight für die Teilnehmer wird die „bemerkenswerte“ Jubiläumsveranstaltung: „Vorsprung durch Wissen - In jedem Kopf steckt ein Superhirn“ am Samstag sein. Der Gedächtnistrainer Markus Hofmann verspricht ein einzigartiges Erlebnis aus Infotainment, Inspiration und echtem Nutzwert für alle Teilnehmer.

Weitere Vorträge und Seminare informieren über vielfältige, ernährungsrelevante und praxisorientierte Themen, wie Rheuma, Onkologie, Stress, Sport und Ernährung, Ebenso Möglichkeiten der Ernährungstherapie bei Essstörungen. Berufsspezifische Strategien oder präsentieren Neuigkeiten aus der Industrie und Forschung.

Diese Vielfalt an Beiträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten zeigt deutlich die viel geschätzte Interdisziplinarität der ADF.

Die begleitende Industrieausstellung mit über 50 Ausstellern liefert interessante Produktneuheiten sowie Informationsmaterialien und Diskussionsmöglichkeiten.

Die ADF ist eine zertifizierte Veranstaltung, bei der Ernährungsfachkräfte, Ärzte und Apotheker wichtige Fortbildungspunkte für ihre berufliche Weiterbildung erwerben können.

4 413 Zeichen (mit Leerzeichen)